Skip to main content

So finden Sie den perfekten Wechselrichter für die Netzeinspeisung

Sie möchten Ihre Solar Energie ins Hausnetz Einspeisen und sogar Geld von Energiekonzernen bekommen? Dann benötigen Sie einen Wechselrichter, dieser muss einen reinen Sinus Ausgeben mit 50 Hz. Da das Hausnetz über einen reinen Sinus mit 50 Hz verfügt. Man kann diese Werte nicht verändern weil sonst Geräte nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren könnten und der „Strom“ nicht ins gesamte Netz kommen darf.

Sie benötigen somit einen Solar Wechselrichter mit einem reinen Sinus und 50 Hz.
Unten finden Sie einen Ratgeber über Solar Wechselrichter

Was ist ein Solar Wechselrichter?

solarwechselrichter-netzeinspeisung-photovoltaik-ks-5000-dt-5100-wp

Ein Solar Wechselrichter wandelt die 12V oder 24 Volt gleichspannung vom Solar Modul in 230V Wechselspannung um. Somit kann man den Wechselrichter ganz einfach an die Steckdose stecken und die gewonnene Energie wird direkt ins Hausnetz Eingespeist.

 

 

 

Dabei müssen Sie beachten, dass der Solar Wechselrichter einen reinen Sinus hat und 50 HZ!

 

Was macht ein Solar Wechselrichter? 

Ein Solar Wechselrichter Wandelt jediglich die vom Solar Modul kommende Gleichspannung (12/24V) in eine Wechselspannung mit 230V um. Danach kann man den Stecker in die Steckdose Stecken und der Solar Strom wird ins Hausnetz Eingespeist. Bei einer größeren Anlage ist man verpflichtet es dem Energie Konzern bei dem man ist/Strom bezieht zu melden. Da es passieren kann das sich(bei alten Stromzählern) die Anzeige zurück dreht und somit die Anzeige verfälscht! Desweiteren muss man einen extra Stromzähler haben wenn man seinen Solar Strom ins Stromnetz einspeisen möchte. Dieser muss von einem Elektriker angebracht und Installiert werden (kostet meist im Jahr 40€ Miete).

Welchen Solar Wechselrichter benötige ich? 

Beim Kauf eines Wechselrichters müssen Sie auf folgende „dinge“ achten: Er muss einen reinen Sinus Ausgeben, desweiteren eine Frequenz von 50 HZ um ihn ans „Netz“ Anstecken zu können. Der Wechselrichter sollte auch gut gekühlt werden und nicht in einen Kasten ohne Belüftung geschlossen werden. Da er sonst heiß laufen kann und es bis zum kompletten Stromausfall kommen kann, meist haben die Solar Wechselrichter aber eine Schutzsicherung drin! Trotzdem müssen Sie den Wechselrichter vor Kindern fernhalten! Auch wichtig ist, wieviel Strom der Solar Wechselrichter Umwandeln kann. Wenn Sie ein Produkt haben was 600 Watt Pro Stunde Einspeist können Sie keine Solar Module dranstecken die 1000 Watt Leisten, Da der Solar Wechselrichter diese Leistung nicht schafft!

Beispiel: Sie haben 1 Solar Wechselrichter der 600 Watt pro Stunde Einspeist und haben 10 Solarmodule mit a 100 Watt. Diese Leisten bei guter Sonneneinstrahlung 1000 Watt, der Wechselrichter aber nur 600 Watt diese Leistung schafft er nicht und geht kaputt wenn er sich nicht von selbst Abschaltet. Daher benötigt man bei 1000 Watt Solar Energie entweder 2 Wechselrichter a 600 Watt oder einen Wechselrichter der 1000 Watt Leistet.
Somit Planen Sie einen Solar Wechselrichter ein, der die Leistung gut schafft und sparen nicht am falschen Ende!

SicherheitSMA Sunny Boy SB 1.5 Solar Wechselrichter - 1

Gute Wechselrichter verfügen über verschiedene Sicherungen zum Beispiel:

  • eine Ausgangs-Kurzschluss-Sicherung,
  • einen Batterie-Verpolungsschutz,
  • einen Überspannungs-Eingangsschutz sowie
  • einen Überhitzungsschutz

Der Überhitzungsschutz aktiviert sich, wenn eine Temperatur von über 60 Grad Celsius erreicht wird. Mithilfe einer Unterspannungs-Schutzabschaltung wird der Wechselrichter abgeschaltet, wenn starke Minustemperaturen eintreten. Auf diese Weise wird verhindert, dass eine angeschlossene Solar Batterie zusätzlich durch eine Stromentnahme entladen wird. Dies dient in erster Linie dem Schutz und der Lebensdauer der Batterie.

Geräuschentwicklung

Einige Wechselrichter sind mit einem integrierten Lüfter ausgestattet, der nach Erreichen einer bestimmten Temperatur An geht. Insbesondere in Wohnwagen und Wohnmobilen kann ein solches monotones Nebengeräusch als störend empfunden werden. Entweder wird der Solar Wechselrichter von den Schlafplätzen weit entfernt untergebracht oder Sie wählen ein Modell, welches nur über eine passive Kühlung per Kühlrippen verfügt.

Funktionsweise eines Wechselrichters

funktion WechselrichterDie in den Photovoltaik Modulen zusammengeschalteten Solarzellen produzieren nur Gleichstrom. Über den Wechselrichter wird der Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt. Dies ist notwendig, um den Strom ins öffentliche Netz einspeisen zu können. Je nach Anwendungsfall gibt es für netzgekoppelte Photovoltaikanlagen unterschiedliche Wechselrichter:

  • Stringwechselrichter: Bei diesen Modellen werden mehrere Modulstränge zu einem Wechselrichter geführt.
  • Multistring-Wechselrichter
  • Modulwechselrichter: Bei dieser Bauart hat jedes Solarmodul einen eigenen Wechselrichter.
  • Zentralwechselrichter (für große Photovoltaikanlagen)

 

Wie Teuer sollte mein Solar Wechselrichter sein? 

500_f_67373470_bnmlsdsnhfrsrmbufdw21r5km8xoentf Gute Solar Wechselrichter kosten ca. 270 € für 600 Watt Leistung. Wir raten dringendst ab „Billigware“ zu Kaufen! Bei einem so hohen Stromfluss kann es innerhalb von Sekunden bis Millisekunden zum Brand kommen. Deshalb Planen Sie die Leistung des Wechselrichters großzügig ein. Desweiteren können auch Schäden an Technischen Geräten Entstehen wenn diese keine ordnungsgemäße Stromversorgung bekommen.

Die tatsächlichen Kosten der Wechselrichter hängen selbstverständlich von der gewählten Art und deren Qualität ab. Wechselrichter haben eine Lebensdauer von ca. zehn Jahren, sind also nicht so langlebig wie die Anlage. Normalerweise kann man 10 – 15 Prozent der Gesamtinvestition für die Wechselrichter veranschlagen.

 

Beachten Sie bitte das es 2 Arten gibt, Wechselrichter für die Netzeinspeisung und Wechselrichter für die Batterie einer Autarken Anlage. Verwechseln Sie dies BITTE nicht

 

Zur Startseite